Drama  ->  Textliche Strukturen  ->  Information  -> Informationsvergabe
Informationsvergabe Dramatische/tragische Ironie

-> Informationsvergabe: Terminus der Dramenanalyse zur Beschreibung der Möglichkeit, dem Zuschauer über
 Haupttext
 Der von den Schauspielern als Figuren auf der Bühne gesprochene Text des Dramas.
Haupt-
und
 Nebentext
 Der Textteil des Dramas, der von den Figuren nicht gesprochen wird und der vor allem der Steuerung der Aufführung dient.
Nebentext
Wissen über den Fort- und Ausgang der Handlung zukommen zu lassen.

Informationen können im Drama über Haupt- und Nebentext, direkt oder implizit vermittelt werden. So weiß z.B. der Zuschauer, dass er bei einer Tragödie mit dem Tod des
 Protagonist
 Zentrale Figur des Dramas.
Protagonisten
rechnen kann, während die Figur ihren Tod am Anfang der Handlung meist noch nicht ahnt.
Der Zuschauer wird außerdem nicht nur durch Bühnenbild und Kostümierung über Zeit und Ort der Handlung aufgeklärt, er kann solche Informationen implizit aus dem gesprochenen
 Dialog
 Wechselrede der Figuren, das Gespräch im Drama.
Dialog
entnehmen. Die Figuren hingegen verfügen über ein primäres Wissen um ihre Ausgangssituation, das dem Zuschauer erst vermittelt werden muss. Weiterhin kann eine komponierte Verweis- und Symbolstruktur im Haupttext, aber auch in der jeweiligen Inszenierung, Bezüge für den Zuschauer deutlich machen, die vorausdeutende Funktion tragen.
© Martin Huber, Elisabeth Böhm
Letzte Änderung am: 09.09.2007
Print Mich!