Stichomythie Lyrische Einlage Couplet Song

-> Song: besondere Form des Liedes, im dramatischen Kontext von Brecht für das epische Theater funktionalisiert.

Obwohl schon in den 1920er Jahren im Kabarett der Ausdruck Song für bestimmte Gesangsnummern verwendet wird, die sich an anglo-amerikanische Vorbilder halten und sich bewusst vom Kunstlied distanzieren, prägt besonders Brecht diesen Begriff, indem er ihn in seinen theoretischen Schriften verwendet. Er nennt die Gesangsnummern so, die in seinen Stücken eingesetzt werden. Dabei dienen sie vor allem der
 V-Effekt
 Der Verfremdungs-Effekt ist ein spezifisches Mittel des epischen Theaters, das gezielt gegen eine identifikatorische Rezeption einer in sich geschlossenen Illusion antritt.
Verfremdung
, indem sie durch Form und Präsentation aus dem üblichen Handlungsschema herausfallen und außerdem oft deutlich politische Inhalte transportieren. Mit Komponisten wie Kurt Weill und Hanns Eisler zusammen gestaltet Brecht Lieder, die im Drama aber auch jenseits des handlungsspezifischen Kontexts rezipiert wurden.
© Martin Huber, Elisabeth Böhm
Letzte Änderung am: 09.09.2007
Print Mich!