Lyrik  ->  Textanalyse und Interpretation  ->  Über die textbezogene Analyse hinaus  -> Interessen der Interpretierenden und Anwendungsbereiche der Interpretation, die auf die Kontextbildung einwirken und damit die Interpretation beeinflussen
Historischer Kontext Rezeptions- und Wirkungsgeschichte Horizont des Interpreten und pragmatischer Kontext der Interpretation

Die Interessen der Interpretierenden und die Anwendungsbereiche der Interpretation beeinflussen, die heutige Kontextbildung und damit die Interpretation. Um diesen Faktor in die Analyse mit einzubeziehen, müssen die folgenden Faktoren zum Rezeptionskontext des Textes rekonstruiert werden.
  • Identifikation der Leser/innen mit dem (rekonstruierten) Standpunkt des Autors; z. B. Bestätigung von Werthaltungen der Interpret/innen durch ihre Lesart des Textes;
  • literaturkritische Einordnungen ( Wertung, Kanonbildung etc.);
  • literarhistorische Funktionalisierung: die Interpretationen sollen Material für literaturgeschichtliche Darstellungen liefern;
  • (kultur-)politische Interessen;
  • literatur- oder wissenschaftsdidaktische Interessen.
© Hamburg
Letzte Änderung am: 15.01.2006
Print Mich!