Erscheinungsbild Phonologie Bauformen Grammatik Semantik Topik, Thema Vermittlung Narrative Strukturen ‚Medialer Ort‘ Intertextualität

Hierunter fallen die rhythmischen Gliederung und die metrischen Strukturen. Dabei sind Überlagerungen von ‚natürlicher‘ und ‚metrischer Betonung‘ ebenso von Interesse wie Abweichungen von der unterstellten Regularität des Metrums. Hinzu kommt die Analyse der Verteilung von Phonemen im Text (insbesondere in Silben mit Hebungen), Assonanzen, Alliterationen, Reimbindungen, Refrain.
Hierbei sind ggf. Vertonungen zu berücksichtigen (mit zusätzlichen Überlagerungen der rhythmischen Gliederung).
© Hamburg
Letzte Änderung am: 15.01.2006
Print Mich!