Zeitpunkt des Erzählens Ebenen des Erzählens Stellung

-> Stellung: Mit diesem Begriff ist die Stellung des Erzählers zum Geschehen gemeint: Ist der Erzähler Teil seiner Erzählung oder kommt er in dieser nicht vor und tritt ganz hinter sie zurück?

In diesem Verhältnis lassen sich zwei Extreme ausmachen:
Allerdings ist diese Dichotomie nur analytisch sinnvoll um die äußeren Enden einer Skala zu beschreiben, auf der mindestens 3 weitere Punkte als signifikante Positionsbestimmungen ausgemacht werden können
Eng verknüpft ist dieses Phänomen auch mit der Unterscheidung von narrativem und dramtischem Modus des Erzählens
© Fotis Jannidis, Uwe Spörl, Katrin Fischer
Letzte Änderung am: 09.09.2005
Print Mich!