Rhetorische Textanalyse (Figuren und Tropen) Stilistik

Die Verwendung von Figuren und Tropen, wie sie die rhetorische Textanalyse untersucht und bestimmt, kann als ein Faktor unter mehreren für Fragen des Stils angesehen werden.
Die traditionelle rhetorische Stilistik unterscheidet drei wesentliche Stilniveaus, die so genannten
 genera dicendi
 Stilniveau-Typologie der traditionellen Rhetorik
genera dicendi
, u.a. nach der In- und Extensität der Verwendung von Figuren und Tropen.
In ähnlicher Weise beschreibbar, aber nicht als komplementäre Ergänzungen, sondern als einander ausschließende Stil-Ideale kennt die traditionelle Rhetorik zudem den Gegensatz von Attizismus/Asianismus, der hier exemplarisch für Auseinanderstzungen um Stil-Konzepte vorgestellt werden soll.
Unabhängig von (im engeren Sinne) rhetorischen Vorgaben, aber mit diesen durchaus verträglich, sind zudem zwei zentrale Begriffspaare, die in Stil-Untersuchungen von Bedeutung sein können. Diese sollen hier ebenfalls kurz vorgestellt werden:
© Uwe Spörl
Letzte Änderung am: 08.04.2007
Print Mich!