Endreim Assonanz Alliteration/Stabreim
-> Assonanz (auch: Halbreim):
 Lautliche Übereinstimmung
 Lautliche Übereinstimmung: Eine der vier Verskonstituenten. Nach Anzahl und/oder Position regulierte Wiederholung von Phonemen oder Phonemgruppen im Verstext. Die Lautwiederholung betrifft in der Regel den Wortanfang (Alliteration/Stabreim) oder das Wortende (Assonanz, Endreim).
Lautliche Übereinstimmung
zweier oder mehrerer Wörter im Text, die nur die Vokale betrifft (üblicherweise ab der letzten betonten Silbe).

In romanischen Literaturen (insbesondere im Spanischen) steht die Assonanz gleichberechtigt neben dem Endreim. In der deutschen Dichtung diente sie in frühen Epochen als unvollkommener Reim bzw. Reimersatz, seit der Nachbildung spanischer Romanzen in der Romantik aber auch als vollwertiges Mittel periodischer Bindung.
© Sebastian Donat
Letzte Änderung am: 24.03.2008
Print Mich!